Darstellungsoptionen und Service-Funktionen

Diese Website ist ein Service der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung



Nominierte Kindertagesstätten

15 Kindertagesstätten und Träger waren dieses Jahr zunächst nominiert. Jedes dieser Projekte zur Förderung des Hygieneverhaltens wurde mehreren Sachverständigen aus einer unabhängigen Fachjury vorgelegt und nach Qualitätskriterien aus Prävention, medizinischer Hygiene, Gesundheitsförderung und Vorschuldidaktik bewertet. Die Nominierten konnten die Jury davon überzeugen, dass sie der Förderung des Hygieneverhaltens einen hohen Stellenwert einräumen, didaktisch geschickt Hygieneverhalten vermitteln und dieses im Alltag der Kinder nachhaltig verankern. Sie zeichnen sich jeweils durch unterschiedliche Aspekte aus: Durch eine umfassende Herangehensweise und enge Kooperation mit örtlichen Gesundheitspartnern, durch gut recherchiertes Hygienewissen oder durch eine schlüssige und originelle Didaktik sowie besonderen Maßnahmen zur Nachhaltigkeit. Alle Kindertagesstätten zeigen, dass es sich lohnt, ein „altes“ Thema zeit- und kindgemäß für den pädagogischen Alltag aufzubereiten.

Folgende neun Kindertagesstätten wurden als Nominierte geehrt:

Kindertagesstäte Kapernaum, Flensburg, SH
DRK - Kindertagesstätte "Märchenland" Gnoien, Gnoien, MV
Kita in den Birken, Erkrath, NRW
Kinderwelt Hamburg e.V., Hamburg, HH
Kinderzentrum Peter-Fischer-Allee, Frankfurt, HE
Kindertagesstätte Köwerich, Köwerich, RP
Kindergarten Bad Lobenstein, Bad Lobenstein, TH
Kindergarten Waldkinder, Regensburg, BY
Kindertageseinrichtung der Johanniter Unfall-Hilfe Östliches Ruhrgebiet, Hamm, NRW


Weiterführende Inhalte

Die 5 Phasen des Präventionspreises

Bewerbung
02.04.2012 bis 15.06.2012

Bewertung durch die Jury
18.06.2012 bis 05.08.2012

Bekanntgabe der Nominierten
ab 06.08.2012

Preisverleihung
06.12.2012